Heimat der unberührten Berglandschaft

Mit seiner atemberaubend schönen Naturvielfalt begeistert Kemer jeden Besucher. Der charmante Ferienort ist ein wichtiges Tourismuszentrum der Provinz Antalya.

Kemer

Kemer

Kemer ist ein Badeort an der Mittelmeerküste der Türkei, nur 40km von Antalya entfernt. Im Laufe der Jahre hat sich die Stadt zu einem wichtigen Tourismuszentrum entwickelt.
Vormals wurde die Region oft von Hochwasser heimgesucht. Schmelzwasser aus dem naheliegenden Taurusgebirge setzte die Gegend unter Wasser. Zwischen 1916 und 1917 errichteten die Dorfbewohner eine 23km lange Steinmauer, um die Stadt vor Überschwemmungen zu schützen. Der Name „Kemer“ bezieht sich auf diese Mauer.

Kemer ist charakteristisch für seine natürliche Schönheit mit dem azurblauen Meer, den grünen Kiefernwäldern und dem Taurusgebirge, die ein harmonisches Gesamtbild schaffen. Das Ufer von den Stadtbezirken Beldibi nach Tekirova besteht aus unberührten Stränden, meist mit Kieseln. Im Winter ist der Hafen von Kemer eine beliebte Anlaufstelle für amerikanische und europäische Segler.

Die Gegend von Kemer beeindruckt mit erstaunlichen Sehenswürdigkeiten wie dem Göynük Canyon, den antiken Stätten Olympos und Phaselis, Chimaera, den natürlich brennenden Felsen der griechischen Mythologie, Ulupinar mit seinem Bergquellwasser und dem Ekopark mit seiner reichen Pflanzen- bzw. Tierwelt.

Kemer ist ein kleiner charmante Ferienort mit atemberaubender Natur – Sie werden begeistert sein!

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype