Wilde Tiere, pure Natur und meterhohe Felswände in der Schwarzmeerregion

Im Şahinkaya Canyon Nationalpark bei Vezirköprü wartet eine atemberaubende Natur auf Sie. Mit Freizeitaktivitäten zieht es die Besucher in die Schlucht der Schwarzmeerregion.

Şahinkaya Canyon Nationalpark, eine beeindruckende Landschaft

Die Natur in all ihrer Pracht und eindrucksvollen Art erleben Besucher im Nationalpark der Şahinkaya Schlucht in Vezirköprü. Wilde Tiere, abenteurliche, meterhohe Felshänge und glasklares Wasser warten auf Sie in Samsun.

Eindrucksvolle Landschaft an der Schwarzmeerküste

Rund 18km von der Stadt Vezirköprü entfernt liegt der Şahinkaya Canyon, der 2015 zum Nationalpark ausgewiesen wurde. Der Hauptanziehungspunkt des Gebiets ist die atemberaubende Schlucht, die sich an einem Stausee stromaufwärts befindet. Ungefähr 450m ist der Canyon tief und etwa 3.250m lang.

Mit ihrem sagenhaften Panoramablick besticht Şahinkaya Schlucht durchweg. Die Altınkaya-Talsperre gilt als der engste Durchgang vom Fluss Kızılırmak und dient der Energieerzeugung. Viele, natürliche Höhlen ragen in den Kalkfelsen hervor, die die Wände der Schlucht bilden.

Es gibt viele Arten von Pflanzen, aber die Hauptvegetation der Gegend ist Rotkiefer und Eiche. Oliven-, Ahorn-, Wacholder-, Besenstrauch-, Hirten-, Granatapfel- und andere Baum- bzw. Straucharten wachsen ebenfalls in der Umgebung. Innerhalb des Naturparks haben außerdem einige Tierarten wie Reh, Wolf, Fuchs, Eichhörnchen, Dachs, Wildkatze, Otter, Fasan, Habicht, Steinadler und Stieglitz ihre Heimat.

Die Schlucht hat ein großes Potenzial für den Ökotourismus und die Region. Freizeitaktivitäten wie zum Beispiel Fotosafari, Sportangeln, Tauchen, Paragliding, Hochspringen, Bootfahren, Klettern und Wandern locken die Besucher in die unberührte Natur an der Schwarzmeerküste.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype