Türkisches Olivenöl – das gelbe Gold

Oliven und Olivenöl besitzen einen hohen Stellenwert bei den Türken. Ob in der Küche oder in Kosmetikprodukten, die wichtige Steinfrucht wird vielseitig eingesetzt.

Türkisches Olivenöl

Oliven und Olivenöl spielen eine äußerst wichtige Rolle im Leben der Türken. Die Hauptanbaugebiete von Olivenbäumen liegen im Mittelmeerraum und an der Ägäis. Insbesondere in diesen Regionen ist die einheimische Küche essenziell vom türkischen Olivenöl geprägt. Aber nicht nur beim Kochen besitzt das Öl einen besonderen Stellenwert, es hat zudem einen wesentlichen Platz in der türkischen Kultur und Wirtschaft.

Die Bedeutung von Olivenbäumen

Oliven- und Olivenölkultur umfasst das Wachstum der Olivenbäume, den Verkauf auf den Märkten, der Olivenölgewinn sowie die Verwendung von Olivenöl in Kosmetika bzw. türkischen Gerichten. Bereits seit vielen Jahren werden diese Praktiken durchgeführt und gehören fest zur Tradition.

Wilde Olivenbäume sind spezielle Rassen für das östliche Mittelmeer. Wann sie in unsere Kultur genau aufgenommen wurden ist nicht bekannt. Es ist jedoch möglich, dass der erste Anpflanzungsort irgendwo zwischen dem östlichen Mittelmeer und Mesopotamien lag. Seit ihrer Entdeckung in der Antike gilt die Olive als Quelle für Gesundheit und Schönheit.

Vom Baum bis zum Endprodukt

Die Olivenernte erfolgt in der Regel in Zusammenarbeit mit den Dorfbewohnern. Sobald sie mit dem Pflücken fertig sind, wird ein Fest vorbereitet. Als Belohnung für einen Tag harter Arbeit essen alle gemeinsam. Diese Zeremonie ist eine Art Feier und jeder, der an der Ernte teilgenommen hat, ist mit seiner Familie dazu eingeladen.

Früher wurden die gesammelten Oliven mit schweren Gegenständen oder einer Mühle zerkleinert. Heutzutage werden für diesen Prozess zusätzlich Maschinen eingesetzt. Aus einigen Olivensorten wird türkisches Olivenöl extrahiert, andere Sorten bleiben für den Verzehr verschont.

Einsatzgebiete der Steinfrucht

Die fleischigen Oliven werden zum türkischen Frühstück gegessen, das türkische Olivenöl verwenden die Einheimischen in den Mahlzeiten. Dank der Bedeutung und weiten Verbreitung des Olivenöls, gibt es in der lokalen Küche sogar Speisen, die als Olivenölgerichte (zeytinyağlılar) bezeichnet werden. Türkisches Olivenöl wird zudem in kosmetischen Produkten verwendet, besonders wichtig ist es in Haut- und Haarpflegeprodukten.

Das ist aber noch längst nicht alles: Olivenbäume sind eine sehr haltbare Art, das schön gemaserte Holz wird zur Herstellung von Töpfen und Pfannen verwendet. Aus den Samen der Olive können Halsketten und Tesbihs – Gebetsketten – hergestellt. Anfallende Reste dienen als Dünger sowie Kraftstoff.


Alle Teile des Baumes sind kostbar und für die Menschen unverzichtbar. Oliven besitzen einen unbestreitbaren Anteil am Leben der Menschen – Menschen leben von Olivenbäumen.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype