Aşure, die süße Nachspeise

Aşure, die süße Suppe, wird traditionell am 10. Tag des Monats Muharram ul Haram gekocht. Aus mindestens neun Zutaten besteht die Nachspeise, die an Familie, Freunde und Nachbarn verteilt wird.

Was ist Aşure?

Der Name Aşure kommt aus der hebräischen Sprache, Aschura. Aşure ist ein in muslimischen Ländern hergestelltes Dessert, zu denen auch die Türkei gehört. Nach der islamischen Zeitrechnung wird die Süßspeise im Monat Muharram ul Haram am 10. Tag zubereitet. Dieser Monat wird in der Regel im September gefeiert, was im Hijri-Kalender für das neue Jahr steht.

Im Monat Muharram ul Haram gibt es 10 Gründe, die ihn besonders machen:

  1. Es ist der Monat, in dem der Prophet Adam geboren wurde.
  2. Der Prophet Moses spaltete das Meer, damit seine Anhänger hindurchkamen.
  3. Der Prophet Noah begann, den Lichtbogen zusammenzubauen.
  4. Der Prophet Jona kam aus dem Mund des Fisches.
  5. Der Prophet Joseph stieg aus dem Brunnen in den er von seinen Brüdern und Schwestern hineingestoßen wurde.
  6. Jesus wurde geboren.
  7. Prohpet Davids Buße war akzeptiert.
  8. Der Prophet Ismail wurde geboren (der Sohn des Propheten Ismail).
  9. Der Prophet Joseph (Sohn des Propheten Jakub) erhielt seine Sehkraft.
  10. Der Prophet Eyup wurde von seiner Krankheit geheilt.

In diesem Monat, in dem all diese Ereignisse gefeiert werden, wird das Dessert aus 9 verschiedenen Zutaten verteilt. Sobald die süße Suppe hergestellt ist, kühlt sie ab und wird dann an Familien und Nachbarn gegeben. Unabhängig davon, in welcher Stadt Sie sich befinden, die Gemeinde wird im Zentrum den Obdachlosen und vorbeikommenden Menschen hausgemachtes Aşure aushändigen.

Einige Muslime fasten auch in diesem Monat. Sie glauben, dass es sich um Sunnet handelt (Handlungen, die vom Propheten Muhammet ausgeführt werden).

Zutanteliste für Aşure

Hier sind die mindestens neun Hauptzutaten für die Herstellung von Aşure:

  1. Weizen
  2. Kichererbsen
  3. Trockene Bohnen
  4. Reis
  5. Rosinen
  6. Pinienkerne
  7. Getrocknete Aprikosen
  8. Getrocknete Feigen
  9. Zucker

Jede Familie hat ihr ganz eigenes Rezept, das je nach persönlicher Vorliebe abgewandelt wird. Es gibt keinerlei Einschränkungen, welche Zutaten Sie hinzufügen oder weglassen möchten. Mit einer Prise Zimt zum Schluss verleihen Sie der Nachspeise übrigens eine ganz besondere Note. Leckere Rezepte für Aşure finden Sie im Internet, auch auf deutsch.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype