Was wächst in der Türkei?

Obst und Gemüse in der Türkei wächst unter den besten Bedingungen. Sonnengereift und voll im Geschmack, verzücken die leckeren Früchte jedermann.

Türkisches Obst und Gemüse

In der Türkei angebautes Obst wird in viele Länder in Europa und Russland transportiert und verkauft. Jedoch ist das transportierte Obst weniger schmackhaft, als das in der Türkei veräußerte. Das liegt an der Tatsache, dass Obstsorten noch unreif gepflückt werden und unterwegs reifen.

Früchte
Die Türkei ist ein wahres Früchteparadies.

Türkisches Obst mit viel Aroma

Dank der günstigen geografischen Lage, des warmen Klimas und fruchtbaren Landes ist die Türkei bekannt für ihre Fülle an Obst und Gemüse. Hier wachsen 75 Obstsorten, die sich allesamt durch einen hervorragenden Geschmack und Qualität auszeichnen. Türkische Früchte besitzen eine hohe Güteklasse, außerdem sind sie schmackhafter und billiger als in Europa bzw. Russland.

Generell ist Obst bzw. Gemüse voller Vitamine und wichtiger Nährstoffe. Laut Ärzten sind Vitaminpräparate aus der Apotheke nicht ausreichend, um den Körper gesund zu halten – eine Kombination mit natürlichen Quellen ist notwendig. Frisches Obst und Gemüse erhöht die Immunität, was besonders bei Infektionen wichtig ist. Kinder profitieren ebenfalls sehr von den gesunden Nahrungsmitteln. Ein ausgewogener Lebensstil sind gut für Körper und Geist. Einige Obstsorten können nur während der Erntezeit in Geschäften und auf Märkten erworben werden – die meisten sind jedoch das ganze Jahr über erhältlich.

In den Straßen und auf den Basaren gibt es Saftstände, an denen Sie frisch gepressten Saft u.a. aus Orange, Granatapfel, Grapefruit und Zitrone kaufen können. Im Touristenort Alanya bieten Verkäufer die fruchtigen Getränke in Kiosken, Saftwagen und an Straßenständen vor allem am Hafen an. In Istanbul findet einmal pro Woche ein Basar statt, die Preise sind viel niedriger als in den Geschäften.

Exotische Früchte

In der Türkei wachsen interessante Pflanzen mit exotischen Früchten:

  1. Quitte: Eine Mischung zwischen Apfel und Birne. Die Frucht ist süß und saftig, ihre Form ähnelt der Birne. Rundere Quittensorten sind härter und saurer – sie eignen sich hervorragend zum Kochen. Quitte ist eine Winterfrucht, in großen Supermärkten in Istanbul und Ferienorten wird Quitte das ganze Jahr über verkauft.
  2. Granatapfel: Süß und saftig ist der Granatapfel, der zwischen Oktober und Dezember auf den Marktständen angeboten wird. Die verschiedene Sorten unterscheiden sich in der Farbe der Körner – von weißlich-rosa bis burgunderrot. Antioxidantien kommen im Granatapfel vor, der ebenfalls gut für Herz und Blutgefäße ist. Die besten Früchte sind dicht, fest mit einer dunkelroten oder burgunderroten Schale aus Gazipasa.
  3. Ziziphus: Hierbei handelt es sich um eine Kreuzung von Dattelnuss und Apfel. Die Frucht ist reich an Kalium und gut für das Herz-Kreislauf-System. Ihr Geschmack ist süß mit einer leichten Säure. Im Inneren befindet sich ein großer Kern. Fruchtfarbe: Grünlich-braun bis braunrot.
  4. Feigen: Laut Touristen gilt die Feige als eine der besten Früchte in der Türkei. Der Geschmack ist honigsüß. Feigen tolerieren keine Lagerung und keinen Transport. Berühmt sind Feigen aus Izmir und Feigen mit weißem Fruchtfleisch.
  5. Mispel: Gehört zur Rosenfamilien. Die pflaumengroße Frucht ist bräunlich oder gelblich gefärbt und hat eine gewisse Säure. Mispeln enthalten eine große Menge an Vitamin C. Die Früchte werden mit Schale gegessen, der harte Kern wird herausgenommen. Mispeln eignen sich nicht für den Transport.
  6. Mango: Normalerweise wächst Mango nicht in der Türkei. Im Jahr 2019 entstand im Ferienort Alanya eine ungewöhnliche Plantage auf der Mangos, Litschis, Passionsfrüchte und andere exotische Früchte speziell für Touristen angebaut werden.
Quitte
Quitte ist eine alte Frucht mit angenehmem Aroma.

Zitrusfrüchte

Zu den bekannten Zitrusfrüchte zählen Orangen, Zitronen, Mandarinen und Grapefruit. Die verschiedenen Zitrussorten werden fast das ganze Jahr über geerntet, die Reife jeder Art erfolgt zu einem anderen Zeitpunkt.

Obstbäume schmücken die Straßen und wachsen u.a. in der Nähe von Hotels. Im Herbst oder Winter werden Bäume mit leuchtenden Früchten von Touristen bewundert. Hierbei handelt es sich jedoch meistens um Orangen, die oftmals mit Mandarinen verwechselt werden.

Die leckersten Organgen (Washington Orangen) werden in der Nähe von Kemer angebaut. Bodrum Mandarinen gelten als die besten. Zu den wichtigsten Grapefruitsorten in der Türkei gehören: Marsh, Henderson, Star Ruby, Rio Red. Grapefruit hilft beim Entwässern, zudem zieht die Frucht Toxine und Karzinogene aus Ihrem Körper. Die Vitamin C reiche Zitrusfrucht wird aktiv zur Gewichtsreduktion eingesetzt.

Zitrusfrüchte
Zitrusfrüchte sollten Sie frisch verzehren.

Türkische Zitronen sind saurer als andere. Ihre Haupteigenschaft ist die Erhöhung der Immunität.

Verschiedene Beerensorten

Die in Deutschland bekannten Obstsorten wachsen auch in der Türkei:

  1. Erdbeere: Die Türkei ist eines der Hauptanbaugebiete von Erdbeeren. Dank der vier Klimazonen können Erdbeeren in fast allen Regionen des Landes angebaut werden. Jedes Gebiet hat seine eigene Fruchtreifezeit. Außerdem gedeihen die Sammelnussfrüchte an einigen Stellen in Gewächshäusern. Am besten kaufen Sie Erdbeeren von März bis Juni oder von September bis November.
  2. Süßkirsche: Die Türkei gilt als Geburtsort dieser roten Früchte. Es gibt 24 Sorten – am köstlichsten ist Napoleon. In den meisten Fällen werden Kirschen in der Türkei ohne chemische Zusätze und Düngemittel angebaut. Die süßeste Kirschsorte heißt Kiraz.
  3. Kirsche: Sie sind saurer als Süßkirschen, haben aber weniger Kalorien. Das in der Türkei angebaute Obst ist groß und lecker. Kirschen besitzen fiebersenkende Eigenschaften und stillen den Durst. Anbauort für saure Kirschsorten ist Afyonkarahisar.
  4. Trauben: Mehr als 100 Traubensorten werden in der Türkei angebaut, sodass sie fast das ganze Jahr über geerntet werden können. Viele Sorten sind kernlos. Trauben werden sowohl frisch als auch getrocknet gegessen. Zudem wird aus Trauben Saft, Wein und Raki, der lokale Anisschnaps, hergestellt.
Erdbeeren
Erdbeeren aus der Türkei werden auch als rote Diamanten bezeichnet.

Melonen und Kürbisse

Die Saison für Kürbisse, Melonen und Wassermelonen beginnt früh in der Türkei. Warten Sie lieber bis Juli, dann ist sind Melonen, Wassermelonen und Kürbisse am schmackhaftesten. Reife Melonen sind weich, zart und duften intensiv. Kirkagac-Melone schmeckt Touristen am besten. Das ungewöhnliche Aussehen der Frucht mit grauen Flecken und birnenförmiger Form zieht sofort die Aufmerksamkeit auf sich.

Türkische Wassermelonen sind riesig. Einige Exemplare erreichen 40 kg.


Andere Obstsorten

Das warme Klima und der fruchtbare Boden der Türkei fördern das Wachstum vieler verschiedener Früchte. Dazu gehören zum Beispiel:

  1. Aprikosen: Das Land gilt weltweit als Hauptlieferant dieser Früchte. Aus der Region Ygdir neben Armenien stammen die besten Sorten. Wir empfehlen Ihnen den Kauf von Shalakh-Aprikosen.
  2. Maulbeere: Diese Beeren ähneln Brombeeren, wachsen aber auf einem Maulbeerbaum. Im April beginnt die Erntezeit, die ersten reifen Früchte gelten als die süßesten.
  3. Pflaumen: Sie reifen von April bis Oktober. Im Frühjahr werden in der Türkei häufig grüne Früchte verwendet: eingelegt, zum Kochen oder zum frischen Verzehr. Sie sind hart, haben eine leichte Säure, erfrischen aber gut in der Sommerhitze. Eine beliebte Sorte ist Ugorka.
  4. Nektarinen und Pfirsiche: Es ist besser, ab Mitte August das Obst zu kaufen. Eine der besten Sorten ist Seftali.
  5. Äpfel und Birnen: Das Obst gehört zu den beliebtesten in der lokalen Bevölkerung. Ferik- und Amasya-Sorten sowie Devedji-Birnen werden am häufigsten nachgefragt.
  6. Persimone: Die großen Früchte reifen in der Türkei. Einige von ihnen haben aufgrund ihres Tanningehalts einen adstringierenden Geschmack, wie beispielsweise die Sorte Bull Heart. Normalerweise hat Persimone einen süßen Geschmack, das Fruchtfleisch ist schleimig.
  7. In den südöstlichen Regionen werden Cavendish- oder Dessertbananen angebaut. Sie sind kurz, dick und sollten frisch gegessen werden, können aber zum Backen, als Dekoration usw. verwendet werden.
  8. Dattelnüsse: Die gelbbraune süße Frucht wird in der Südtürkei angebaut. Einheimische verwenden sie oft zum Kochen und füllen sie.
Aprikosen
Aprikose ist ein gesundes Obst.

Reifung nach Jahreszeiten

Einige Früchte, die nicht lange gelagert werden können (Kirschen, Aprikosen, Maulbeeren usw.), können nur während der Reifung und Erntezeit verkostet werden. Aus der nachfolgenden Tabelle können Sie entnehmen, welche Obstsorten in welchem Zeitraum geerntet werden:

Obstname Reifezeit und Verkaufsmonat
Quitte Oktober - November - Januar - März
Aprikose Mai - August
Banane November - Februar
Birne August - Oktober
Erdbeere (Gewächshaus) August - März
Orange Oktober- April
Wassermelone August - September
Avocado Oktober
Grapefruit Januar - Mai
Melone Juni - September
Nektarine Juni- September
Persimone Oktober - November
Apfel Juli - Oktober
Erdbeere (Boden) April - Juni
Kirche Juni - Juli
Pflaume Juni - September
Granatapfel September - Februar
Pfirsich Juli - September
Mandarine Oktober - März
Maulbeere Mai - Juli
Traube August - November
Mispel April - Juni
Feige Juni - September
Süßkirsche Mai - Juni
Ziziphus September - Oktober
Zitrone Oktober - März
Granatapfel
Im Winter werden Granatäpfel in der Türkei verkauft.

Türkisches Gemüse

Gemüse in der Türkei macht den größten Teil der Lebensmittel aus. Das warme Klima begünstigt das Wachstum von Tomaten, Gurken, Kohl, Zwiebeln, Paprika, Zucchini und Auberginen. Viele Produkte sind die gleichen wie in Europa oder Russland. Einige von ihnen haben ein ähnliches Aussehen, unterscheiden sich jedoch im Geschmack – die Sonnenreife kann man wahrlich schmecken.

Gemüse wird in etlichen Varianten zubereitet: Sie können gedünstete grüne Bohnen mit Zwiebeln und Tomaten, gefüllte Auberginen, Bulgur mit Tomaten, Kräutern und Zitronensaft und vieles mehr probieren. Sie werden überrascht sein, in welcher Hülle und Fülle die Türken Gemüse anrichten.

Zusätzlich zu dem uns bekannten Gemüse werden in der Türkei dornige Zucchini (siehe Foto), Okra, Artischocke, Taro und Momordica balsamina angebaut. Ungewöhnliches Gemüse ist nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern besitzt auch große gesundheitliche Vorteile:

  1. Okra: Verbessert den Zustand des Verdauungssystems. Aufgrund des hohen Schleimgehalts umhüllt die Pulpa den Magen und fördert die Heilung von Geschwüren. Darüber hinaus hat es bakterizide Eigenschaften.
  2. Taro: Wird verwendet, um Krebs vorzubeugen und die Symptome der rheumatoiden Arthritis zu lindern. Das Gemüse senkt den Blutdruck, verbessert die Funktion des Herzens, des Immunsystems und des Verdauungssystems.
  3. Momordica balsamina: Heilt Magen-Darm-Geschwüre, hat bakterizide Eigenschaften, verringert das Krebsrisiko und stärkt das Immunsystem.
Zucchini
Es gibt eine Vielzahl von Zucchinisorten.

Darüber hinaus wachsen in der Türkei viele andere Gemüsesorten: Rüben, Spargel, Karotten, Brokkoli, Radieschen, Sellerie usw. Äußerst beliebt sind grüne Bohnen als Beilage oder Eintopf. Linsen und Kichererbsen werden oft verwendet, um traditionelle Gerichte zuzubereiten.

Wo kann man Obst in der Türkei kaufen?

Auf dem Basar können Sie frisches Obst und Gemüse probieren, bevor Sie es kaufen. Mit etwas Geschick können Sie außerdem um den Preis handeln. Die Auswahl auf dem Basar ist größer als in Geschäften. Wer den Basartag verpasst, kann die gesunden Lebensmittel im Supermarkt oder beim Obst- und Gemüsehändler erwerben. Die Preise unterscheiden sich nur geringfügig.

Türkischer Basar
Am besten kaufen Sie direkt auf dem Basar ein.

Denken Sie bei der Auswahl der Früchte daran, dass einige nicht lange gelagert werden können. Feigen sind zum Beispiel nicht länger als 24 Stunden haltbar. Wenn Sie jedoch während der Feigenreifezeit in der Türkei sind, sollten Sie diese süße Frucht unbedingt frisch probieren. Aufgrund der kurzen Haltbarkeit werden Feigen nur in getrockneter Form in andere Länder geliefert, was jedoch nicht den vollen Geschmack der Frucht vermittelt.

Zitrusfrüchte sind am längsten haltbar: Orangen, Mandarinen, Grapefruit und Zitronen.

Auch beim Kauf von Obst ist es ratsam, die Sorten oder den Wachstumsort zu berücksichtigen. Die besten Obstsorten sind:

  • Feigen aus Izmir: Brown Turkey, Kavak, Yediveren und Patlıcan Sorten
  • Mispel: Beşbıyık und Döngel
  • Shalakh Aprikosen
  • Melonensorte Kırkağaç
  • Ferik und Amasya Äpfel
  • Mandarinen aus Bodrum
  • Deveci Birnen
  • Orangen Finike, Washington
Honigmelone
Honigmelone, saftig und süß.

Export von türkischem Obst

Als Geschenk für Verwandte und Freunde eignen sich folgende Fruchtprodukte bzw. Obstsorten:

  1. Getrocknete Feigen oder Marmelade. Die in der Türkei angebaute Frucht gilt als die beste der Welt.
  2. Mandarinen, besonders beliebt während der Weihnachtszeit.
  3. Fruchtweine, sie sind von hoher Qualität, aus reifen Früchten – Feigen, Maulbeeren, Erdbeeren und Trauben.
  4. Lokaler Wodka namens Raki, ein hochprozentiges Getränk aus Fruchtsaft.

Kaufen Sie keine Weine während einer Weinprobe auf Ausflügen. Das gleiche Produkt können Sie im Supermarkt wesentlich günstiger erwerben.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype