Auswirkungen der Pandemie auf den Immobilienmarkt

Auf dem türkischen Immobilienmarkt macht sich die Pandemie bemerkbar: Innerhalb weniger Wochen stiegen die Preise für Villen rapide an.

Villenpreise in der Türkei seit Beginn der Pandemie

Eine noch laufende Analyse zeigt, dass auf dem türkischen Immobilienmarkt in den letzten drei Wochen der Immobilienwert von Villen rapide gestiegen ist.

Steigender Preis bei Privatvillen

In der Zeit der ersten Virusanzeichen in der Türkei (ab dem 10. März) bis heute, begannen die Villenpreise zu steigen. Das heißt, dass die Preise für Villen um über 25% steigen können. Gleichzeitig können die Mieten im privaten Sektor um bis zu 18% erhöht werden.

Haustypen mit hoher Nachfrage:

  • Kleine Bungalows bis 100-120 m²
  • Geräumige Villen an der Mittelmeerküste
  • Private Villen in Stadtnähe

Laut Experten auf dem Gebiet der türkischen Immobilien ist es unter Quarantäne unangenehm, in kleinen Wohnungen in der Stadt zu leben und zu arbeiten. So begannen die Bewohner nach geräumigen Wohnungen außerhalb der Stadt zu suchen. Während der Beschränkungen vermissen die Türken die frische Luft und suchen nach einer Möglichkeit, nach draußen zu gehen.

Der von Spezialisten prognostizierte Immobilienmarkt

Experten zufolge wird der Preisanstieg für Vorortwohnungen in der Türkei bis August anhalten. Ab diesem Monat wird aufgrund geringerer Einschränkungen eine Zunahme erwartet.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype