Kleine Stars vor der türkischen Küste

Die Top 5 der unbewohnten Inseln der Türkei liegen unberührt und idyllisch vor der Küste – lernen Sie die kleinen, türkischen Eilande kennen.

Unbekannte Inseln in der Türkei

Unbekannte Inseln in der Türkei



Unberührt, einsam und idyllisch, stellt man sich so nicht eigentlich eine Insel vor? Das strahlend blaue Meer umgibt die Eilande, die vom Festland getrennt sind. Im Gegensatz zu den großen, bewohnten Inseln auf denen schicke Hotels mit einem unvergesslichen Strandurlaub locken, verzücken die unbewohnten Inseln mit ihrer wilden Natur. 

Solch paradiesische Fleckchen gibt es auch in der Türkei – natürlich möchten wir Ihnen diese nicht vorenthalten. Deswegen haben wir für Sie die Top 5 der schönsten Inseln in der Türkei zusammengestellt.

Kefken Insel

Kefken Insel

Rund 1km vor der Küste von Cebeci entfernt, liegt Kefken Insel im Schwarzen Meer. Mit einem Boot setzen Sie binnen 10 Minuten vom Festland über.

Auf der Insel lebten im Laufe der Geschichte Genuesen, Römer, Byzantiner und Osmanen, die sichtbare Spuren hinterließen. Historische Ruinen zeugen von der bewegten Vergangenheit der Kefken Insel. Heute ist die Insel als guter Angelplatz und Tauchgebiet für Amateure bekannt.

Tavşan Insel (Kanincheninsel)

Kanincheninsel Amasra

Amasra, einer der Top-Tourismusorte an der Schwarzmeerregion liegt auf einer Halbinsel. Die Stadt blieb 300 Jahre lang unter phönizischer Herrschaft und wurde nach dem 9. Jahrhundert v. Chr. von den Ioniern regiert.

Historikern zufolge kamen und gingen die Priester durch einen geheimen, unterirdischen Tunnel auf die kleine, vorgelagerte Insel, die den Namen „Kanincheninsel" trägt. Früher wurden auf der Insel Kaninchen gezüchtet, um das Überleben der Menschen zu sichern und die Population zu vergrößern – daher kommt der Name.

Kaşık Insel (Löffelinsel)

Kaşık Insel

Diese Privatinsel befindet sich gegenüber von Burgazada im Marmarameer. Früher hieß die Insel Pita – nach dem Kauf wurde der Name geändert, als bemerkt wurde, dass das Eiland aus der Vogelperspektive wie ein Löffel aussieht. Die Insel ist Privatbesitz; Besucher sind nicht gestattet und es gibt keinen Transport zum Eiland.

Kara Insel (Karaada)

Karaada

Die „schwarze Insel" Kara Ada liegt gegenüber von Bodrum, in vier Kilometer Entfernung. Ihren Namen verdankt das Eiland den grünen Bäumen, die der Insel ein dunkles Aussehen verleihen. Täglich setzen Boote zur Kara Ada über, auch unter Seglern ist die Insel ein beliebtes Ausflugsziel.

Bis zum Mittelalter wurde Kara Ada von den Griechen regiert. Im 16. Jahrhundert hatte das Osmanische Reich die meisten Gebiete rund um die Insel eingenommen. Mit dem 1932 unterzeichneten Abkommen zwischen Italien und der Türkei wurde die Insel der türkischen Regierung übergeben.

Yassica Inseln

Yassica Inseln

Die Yassica Inseln befinden sich im Golf von Fethiye und bestehen aus fünf Inseln. Ausflugsboote bringen Besucher zu der Inselgruppe zum Schwimmen oder Schnorcheln. Erfahrene Schwimmer können die Distanz zwischen den Inseln selbst überwinden, der Abstand der einzelnen Eilande ist sehr gering.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype