Verkaufszahlen der türkischen Immobilien aus 2019

Immobilienverkauf in der Türkei 2019: Das Türkische Statistikamt veröffentlichte die aktuellen Verkaufszahlen. 45.000 Immobilien wurden allein von Ausländern gekauft.

Über 1,35 Millionen Immobilien in 2019 verkauft!

2019 wurden in der Türkei fast 1,35 Millionen Immobilien verkauft wie das Türkische Statistikamt am Mittwoch, den 15. Januar, mitteilte. Dabei wurden mehr als 45.000 Objekte an Ausländer verkauft.

Wer veräußerte die meisten Immobilien in der Türkei?

Erwartungsgemäß setzte Istanbul sich an die Verkaufsspitze für Ausländer und Investoren mit einem Rekord von 20.857 verkauften Immobilien. Es folgten die Küstenstadt Antalya (8.951), die Hauptstadt Ankara (2.539) und die nordwestliche Provinz Bursa (2.213).

Mit 7.596 gekauften Häusern lagen die Iraker an der Spitze, gefolgt von den Iranern, Russen, Saudi-Arabern und Afghanen. Sie bilden gemeinsam die Top 5 der ausländischen Immobilienkäufer in der Türkei.

Allein im Dezember wurden 5.300 Immobilieneinheiten an ausländische Nationalitäten verkauft. Dabei führten erneut die Iraker mit über 900 Objekten die Liste an, das entspricht bis zu 16% der jährlichen Basis. Russen kauften wiederum 362 Wohnungen und Iraner 76.

Etwa 511.700 Immobilien waren Neubauten, die zum ersten Mal zwischen Januar und Dezember verkauft wurden. Beim Rest handelte es sich um Wiederverkaufsimmobilien.

Wie ein Vorstandsmitglied eines berühmten Bauunternehmens erklärte, strebt der Immobilien-Übersee-Werbeverband an, im Jahr 2020 die Summe der ausländischen Investitionen und Verkäufe von 6 Milliarden US-Dollar auf 20 Milliarden zu erhöhen.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype