Telefonieren und Surfen in der Türkei

Schnell ein Strandbild per WhatsApp verschicken oder einen kurzen Anruf tätigen – das Handy ist auch im Ausland unser stetiger Begleiter. Doch wie kann man die teuren Roaming-Gebühren umgehen?

Mobiles Internet in der Türkei

Die mobile Kommunikation spielt eine wichtige Rolle im Leben eines modernen Menschen. Zudem ist die Kontaktaufnahme mit Freunden ohne Telefon schwieriger. Durch das Fehlen einer SIM-Karte können Reisende in einigen Fällen in unangenehme Situation gelangen, zum Beispiel wenn sich jemand auf Erkundungstouren in einem abgelegenen Gebiet verirren. Bei einem Auslandsaufenthalt ist die Verwendung Ihrer eigenen SIM-Karte jedoch nicht immer rentabel. Das Internet in der Türkei der lokalen Telekommunikationsunternehmen ist ein Vielfaches günstiger als internationales Roaming mit Ihrer ausländischen SIM-Karte.

Mobile Kommunikation
Ein Handy vereinfacht die Kontaktaufnahme mit unseren Lieben.

Benutzung von ausländischen SIM-Karten in der Türkei

Viele Tarife von Ihrem heimischen Handyanbieter eignen sich für Reisen. Beliebte Betreiber wie E-Plus oder o2 verlangen jedoch hohe Roaming-Gebühren, was die Reisekosten um ein Vielfaches erhöhen kann. Außerdem können die Anbieter kein stabiles Internet und keine mobile Kommunikation im Ausland bereitstellen.

Welcher Anbieter eignet sich am besten?

Um im Urlaub Anrufkosten zu sparen oder soziale Netzwerke zu nutzen, ist es besser die Angebote der verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Zum Beispiel bietet Vodafone günstige Pakete für Reisen in die Türkei. Die SIM-Karten von Vodafone können in 197 Ländern verwendet werden – auch das Internet wird stabil sein. Die Kosten für Dienstleistungen entsprechen fast den Preisen ausländischer Telekommunikationsunternehmen.

Die Vorteile in der Übersicht:

  • Der Betreiber hat eine gute Netzabdeckung.
  • Roaming muss nicht verbunden werden.
  • Es gibt kein Postpaid-Formular, wodurch die Kontrolle über das Konto erleichtert wird.
  • Für Dienste, für die der Teilnehmer keine Verbindung hergestellt hat, fallen keine zusätzlichen Gebühren an.
Vodafone
Vodafone ist der profitabelste Betreiber.

Türkische Anbieter und SIM-Karten

Bevor Sie in die Türkei reisen, sollten Sie sich mit den Grundsätzen für das Aufladen der lokalen Mobilkommunikation vertraut machen. Praktischerweise werden von sämtlichen Handyanbietern Pakete mit Gesprächsminuten, Internet und SMS angeboten. Zwar gibt es eine Abrechnung pro Minute, verbrauchter kB Anzahl sowie SMS, jedoch sind die Paketpreise wesentlich günstiger. Am besten vergleichen Sie die verschiedenen Angebote, bevor Sie sich für einen türkischen Anbieter entscheiden. In der Regel können Sie das ausgewählte Prepaid-Paket 30 Tage lang nutzen.

Eine türkische SIM-Karte kaufen

Es ist nicht nötig einen Mobilfunkvertrag in der Türkei abzuschließen – mit einer Prepaid-Karte haben Sie stets eine volle Kostenkontrolle und keine monatlichen Belastungen.

Darüber hinaus können Sie mit der richtigen Tarifwahl bei Auslandsgesprächen bis zu mehreren Tausend Euro sparen.

Mobilfunkbetreiber und Nutzungsbedingungen

In der Türkei gibt es drei Mobilfunkanbieter:

  • Turkcell

4G ist in 80 Provinzen verfügbar. Das günstige Paket kostet knapp 55 TL, dafür erhält der Reisende 500 Freiminuten, 2GB Internet und 1000 SMS.

  • Vodafone

Vodafone ist der zweit beliebteste Mobilfunkanbieter in der Türkei. In Großstädten ist 4G verfügbar, außerhalb hauptsächlich 3G. Der Preis für den Mindesttarif liegt bei 30 TL, das Paket enthält 250 Frei-SMS, 750 Freiminuten und 8 GB Internet.

  • Türk Telekom (vormals Avea)

Das Unternehmen bietet die billigste Mobilkommunikation in der Türkei. 4G funktioniert ohne Unterbrechung in allen Provinzen, aber die Verbindung kann sich in den Dörfern verschlechtern. Das günstige Paket kostet 30 TL mit 750 Freiminuten, 4 GB Internet und 1000 SMS.

Türkische Mobilfunkanbieter
Turkcell arbeitet in 80 Provinzen.

Guthaben aufladen

Prepaid-Karten lassen sich unkompliziert per Bankkarte über die Webseite des Mobilfunkanbieters aufladen. Beachten Sie jedoch, dass der entnommene Betrag bei Abhebung des Geldbetrags der Tageswährung entspricht. Alternativ können Sie den Mobilfunkladen aufsuchen und dort den gewünschten Betrag bezahlen.

Kaufen Sie eine lokale SIM-Karte

Wir empfehlen Touristen, keine SIM-Karte am Flughafen in Antalya, Izmir oder Istanbul zu kaufen. Hier bieten Verkäufer keine günstigen Preise an, die Kosten für Telekommunikationsdienste sind um ein Vielfaches überbewertet. Sie können eine türkische Nummer im offiziellen Händlerzentrum eines Telekommunikationsunternehmens erwerben. Zur Einfachheit nehmen Sie jemanden mit der Türkisch spricht und im Notfall für Sie übersetzen kann.

Günstige Tarifoptionen für Touristen

Türkische Mobilfunkanbieter bieten eine breite Palette an Prepaid-Paketen an, die sich nach den individuellen Bedürfnissen der Kunden ausrichten. Hotels in der Türkei verfügen größtenteils über kostenloses WLAN, sodass Sie problemlos Anwendungen wie WhatsApp oder Viber verwenden können, um mit Freunden und Verwandten im Ausland in Kontakt zu treten. Ein Paket mit 2 GB Internet und 500 Freiminuten ist in solchen Fällen durchaus ausreichend, damit Sie auch unterwegs weiterhin erreichbar bleiben.

Flughafen Türkei
Der Kauf einer SIM-Karte am Flughafen ist nicht nötig.

Internet in der Türkei

Türkische Mobilfunkanbieter offerieren eine Vielzahl von Internetpaketen. Zu den beliebtesten gehören:

  • 4 GB von Turkcell - 53 TL
  • 1 GB von Vodafone wöchentlich - 19 TL
  • 10 GB von Türk Telekom - 45 TL

Welche Tarifhöhe eignet sich für Touristen?

Für eine zwei- bis dreiwöchige Reise genügen 2 bis 4 GB. Das reicht aus, um WhatsApp-, Viber- und Online-Karten zu verwenden, wenn Sie sich außerhalb des Hotels befinden. Mobiles Internet in der Türkei ist teuer, daher werden hier nur selten große Pakete gekauft.

Internet in der Türkei
In der Türkei gibt es viele Internetpakete.

Gibt es unbegrenztes Internet in der Türkei?

Es ist nicht möglich, ein unbeschränktes Internetpaket zu kaufen. Touristen haben die Wahl zwischen verschiedenen Paketangeboten, die ein festes Internetvolumen umfassen. Für diejenigen, die viel im Internet surfen, besteht die Option einen Tarif mit 10 GB zu wählen.

Kostenlose Wi-Fi Möglichkeiten

Wer online gehen möchte, braucht nicht zu bezahlen. Wi-Fi wird in sämtlichen Hotels in der Türkei angeboten. Zudem bieten etliche Restaurants, Cafés und Strandbars einen kostenlosen Internetzugang an.

Kosten der Dienstleistungen

Die Preise für Anrufe und Internet sind abhängig vom ausgewählten Mobilfunkanbieter. In der Regel wählen Touristen eine Prepaid-Karte mit einem Paket, das bis zu 6 GB Internet und 300 bis 500 Freiminuten enthält.

Im Durchschnitt kostet ein solches Paket 105 Lira im Monat.

Anrufe in die Türkei aus dem Ausland

Aufgrund der Verbreitung des Internets ist es heute am einfachsten und billigsten, in die Türkei über Anwendungen wie WhatsApp oder Viber anzurufen. Neben dem internationalen Netzwerk gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, um mit Menschen im Ausland in Kontakt zu treten.

Festnetztelefon

Das Internet in Antalya und anderen großen Städten ist gut, aber in Dörfern haben die Menschen nicht immer Zugang dazu. Daher ist die einfachste Art der Kommunikation ein Festnetztelefon. Um in der Türkei anzurufen, wählen Sie einfach die Landesvorwahl (+90) und die Stadtvorwahl. Bei einem Anruf in Ankara beginnt die Nummer beispielsweise mit +90 und geht mit 312 weiter.

Mit dem Handy

Der Wählalgorithmus für Mobiltelefone und Festnetztelefone ist der gleiche. Inhaber von Postpaid-Tarifen müssen jedoch sicherstellen, dass die internationale Kommunikation mit ihren SIM-Karten verbunden ist. Das kann in jedem Büro eines Mobilfunkbetreibers erfolgen.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype