Sedir Island: Eine Insel für Kleopatra

Das malerische Sedir Adası soll der ägyptischen Königin Kleopatra und dem römischen General Antonius als Treffpunkt gedient haben. Noch heute zieht das Eiland etliche Besucher an.

Kleopatra Adası – Sedir Island

Vor über 2000 Jahren diente die idyllische Sedir Insel in der Ägäis angeblich als der Treffpunkt zwischen Königin Kleopatra und General Antonius. Bis heute ist das Eiland im Golf von Gökova ein beliebtes Urlaubsziel. Vom Hafen in Çamlık legen Boote zum Sedir Island ab, die Überfahrt kostet 30 TL pro Person. Tagesausflüge mit dem Boot zur Insel werden außerdem von Marmaris aus angeboten.

Der Legende zufolge soll der Sand extra aus Ägypten zur Insel gebracht worden sein, was seine einzigartige Schönheit erklären würden. Um zu verhindern, dass der Sand von der Kleopatra Insel mitgenommen wird, steht das Eiland unter Naturschutz. Damit auch künftige Besucher viel Freude an dem charmanten Sedir Island haben, fällt ein Eintrittspreis in Höhe von 30 TL an.

Moderne und Historie, vereint auf der Kleopatra Insel

Selbst die so legendenbehaftete Insel bekam im Laufe der Neuzeit einen weiteren Spitznamen verpasst: Selfie-Insel. Der Strand ist sehr flach und die meisten Inselgäste sind nicht komplett im Wasser – ideale Bedinungen für viele Selfies und Bilder im Meer.

Während zahlreiche Tagesgäste den ganzen Tag am Strand bleiben, lockt es Geschichtsinteressierte zu den Ruinen der Sedir Insel. Der Ursprung der Insel liegt in Karien, lange Zeit blieb das Eiland unter der Herrschaft von Rhodos. Größtenteils stammen die erhaltenen Überresten aus der byzantinischen Zeit.

Mauern, Tempel und Ruinen der Kedrais Zivilisationen finden sich noch heute auf der Kleopatra Insel. Die Wege zu den antiken Überresten sind unwegsam, denken Sie bei Ihrem Besuch an gutes Schuhwerk.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype