Kemer – ein Schatz am Taurusgebirge

Türkisblaues Meer, bewaldete Berghänge, lange Kiesstrände, faszinierende Historie: Kemer ist einer der beliebtesten Badeorte an der Türkischen Riviera.

Kemer Reiseführer

Kemer ist ein Bezirk in der Provinz Antalya und bei Touristen besonders populär. Idyllische Kiesstrände in deren Hintergrund sich das beeindruckende Taurusgebirge erhebt, machen den Badeort zu einem beliebten Reiseziel.
Die bewaldeten, grünen Berghänge bilden einen herrlichen Kontrast zu dem türkisblauen Mittelmeer.

Dank des mediterranen Klimas erfreuen sich Reisende das ganze Jahr über an der Schönheit von Kemer. Einen der besten Aussichtspunkte über die Region erreichen Sie übrigens mit der Antalya Seilbahn, die ganz in der Nähe von Kemer steht.

Kemers Geschichte

In der Vergangenheit wurden die Dörfer in dem Gebiet oft überschwemmt. Zum Schutz errichteten die Anwohner Steinmauern um ihre Wohnhäuser, was dem Dorf den Namen Kemer verlieh. Der einstige Fischerort erfuhr mit dem Ausbau der Straße in den 70ern einen rasanten Aufschwung. Ab den 80ern entwickelte sich Kemer durch die rasch erbauten, familienfreundlichen Hotels zu einem wahren Touristenmagneten.

Seine idyllische Lage außerhalb von der Großstadt Antalya, die Nähe zu den Bergen und das saubere Meer, ziehen die Besucher magisch an. Kemer dient außerdem als perfekter Ausgangspunkt, um die historischen Stätten südlich von Antalya zu erkunden. Die schönsten Plätze stellen wir Ihnen hier vor:

Phaselis

Die altlykische Hafenstadt Phaselis befindet sich rund 15km südlich von Kemer. Die Ruinenstätte liegt malerisch in einer Bucht, umgeben von einem Pinienwald – ein echtes Freilichtmuseum. Überreste eines Hadrianbogens, erbaut 114 n. Chr., eines Aquädukts sowie eines Theaters bilden die Höhepunkte in Phaselis. An den Sand- und Kiesstränden können Sie baden, stellenweise schwimmen Sie sogar über versunkenen Bruchstücken der Ruinenstadt.

Chimaira

Unweit des Dorfes Cıralı/Yanartas erwartet Sie ein faszinierendes Naturschauspiel: Die Flammen von Chimaira. Die Anreise zum Dorf ist etwas beschwerlich, am besten fahren Sie mit dem Auto. Zu dem Naturspektakel führt eine alte Treppe, stellenweise ist der Aufstieg mühselig. Oben angekommen erblicken Sie die lodernden, kleinen Feuer aus den Löchern der Felsplatte. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch bei Dämmerung, dann sind die Lichtverhältnisse ideal. Packen Sie außerdem gutes Schuhwerk ein und nehmen Sie eine Taschenlampe für den Abstieg mit.

Seldschukisches Jagdhaus

Es liegt mitten in den Wäldern von Kemer und ist das einzige Gebäude in der Gegend aus der Seldschukenzeit. Insgesamt gibt es drei bekannte Jagdhäuser der Seldschuken, eins davon steht hier in Kemer.

Idyros

Die antike Stadt wurde zwischen 1976 und 1977 in der Nähe der Ayışığı Bucht gefunden. Bei den Ausgrabungsarbeiten wurden bisher u.a. byzantinische Stadtmauern und eine Kirchenruine freigelegt. Die Forschungen über Idyros dauern immer noch an.

Essen in Kemer

In einem früheren Fischerort bietet es sich geradezu an, fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte zu essen. Leckere Forellen gibt es in Ulupınar, etwas außerhalb von Kemer. Natürlich finden Sie in den Restaurants im Zentrum neben internationalen Speisen auch einheimische Gerichte.

Starten Sie Ihren Tag mit einem richtigen, türkischen Frühstück oder probieren Sie doch einmal die ofenfrischen Gözleme. Fleischliebhaber kosten die verschiedenen Kebab Variationen, Grillgerichte und im Tontopf geschmortes Fleisch.
Nach dem Essen serviert Ihnen der Kellner einen heißen Çay, einen Schwarztee. Mit einem Stück Baklava, der Milchreisspeise Sütlaç und anderen, zuckersüßen Desserts schließen Sie Ihr türkisches Menü gelungen ab.

Übernachten in Kemer

Kemer ist bekannt für seine Familienhotels in den schönen Badeorten Tekirova und Beldibi. Wenn Sie eine zentrale Unterkunft bevorzugen, bietet sich ein gemütliches Stadthotels direkt in Kemer an. Oftmals besitzen die Sterne-Hotels ein umfangreiches All-Inklusive-Konzept, sodass Sie sich in Ihrem Urlaub um nichts kümmern brauchen.

Für Individualreisende sind Immobilien in Kemer zur Miete die bessere Alternative. In Ihrer eigenen Ferienwohnung gestalten Sie Ihren Urlaubstag nach Ihrem Geschmack. Genügend Einkaufsmöglichkeiten finden Sie im Zentrum von Kemer oder auf dem Basar.

Anreise nach Kemer

Der nächst gelegen Flughafen befindet sich im rund 45km entfernten Antalya. Von dort aus gelangen Sie entweder mit einem Shuttlebus nach Kemer oder Sie nehmen einen Mietwagen. Mit einem Mietauto entdecken Sie gleichzeitig die gesamte Region auf eigene Faust und gelangen problemlos wieder zurück zum Flughafen.

Alternativ können Sie auch mit dem öffentlichen Nahverkehr nach Kemer kommen. Die Stadt selbst besitzt ebenfalls ein gut ausgebautes Nahverkehrssystem, sodass Sie die nähere Umgebung problemlos mit dem Dolmuş erkunden können.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype