Ein Tag von großer Bedeutung

Am 30. August 1922 endete der Unabhängigkeitskrieg mit einem Sieg für die Türkei. Seit 1926 feiern die Türken diesen bedeutenden Tag als Nationalfeiertag.

Am 30. August Tag des Sieges in der Türkei

Die Bedeutung des heutigen Nationalfeiertages kommt vom Ende des Unabhängigkeitskrieges und dem Beginn der Gründung der Türkischen Republik.

Hintergrund des Feiertages

Der Unabhängigkeitskrieg war ein großer Kampf angesichts der damaligen Bedingungen und der Situation in der sich das Türkische Volk befand. Am 30. August 1922 endete die Schlacht von Dumlupınar mit dem Sieg der türkischen Armee unter der Führung des Kommandanten Mustafa Kemal Pascha. Damit endete der Unabhängigkeitskrieg und die Türkische Republik erklärte ihr Land. 1924 fand zum ersten Mal eine Gedenkfeier an diesem Datum statt, seit 1926 gedenken die Türken jedes Jahr an diesem Tag den Menschen, die im Unabhängigkeitskrieg gekämpft haben.

In der Türkei und in der Türkischen Republik Nordzypern wird der Nationalfeiertag mit Zeremonien gefeiert, die im Rahmen der Koordinierung des Türkischen Generalstabs stattfinden. Regierungsvertreter besuchen Anıtkabir, das Grab von Atatürk, äußern ihre Dankbarkeit und Wünsche für die kommenden Jahre. Nach dem Zeremoniell wird der Gouverneur von allen Regierungs- und Militärbeamten empfangen.

Im Jahr 1924 sprach Mustafa Kemal Atatürk in seiner Rede in Dumlupınar von den Menschen, die im Krieg gekämpft hatten und dankte allen. Er stellte fest, dass dieser Sieg, der nicht nur das Schicksal der türkischen Bevölkerung, sondern auch die ganze Welt veränderte, eine Arbeit der kämpfenden Menschen ist.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype