Bodrum, das türkische Saint-Tropez

Wilde Partys, teure Yachten, faszinierende Historie – Bodrum lockt jährlich etliche Reisende an die Ägäisküste. Unser kleiner Reiseführer zeigt Ihnen die schönsten Plätze der Hafenstadt.

Bodrum Reiseführer

Bodrum, das Saint-Tropez der Türkei, ist eines der beliebtesten Urlaubsziele im Land. Innerhalb kürzester Zeit verwandelte sich der einstige Fischerort in einen Hotspot der Reichen und Schönen. Bodrums Nachtleben ist weltberühmt, während der Hochsaison ankern hier teure Yachten.

Ein kleiner Rückblick in die Vergangenheit

Bodrum besitzt jedoch auch eine ganz andere Seite, eine historische, die nicht weniger faszinierend ist. Dorische Griechen gründeten etwa 1200 v. Chr. Harlikarnassos, das damalige Bodrum, in dem Herodot geboren wurde. Unter der Herrschaft von König Mausolos wurde die Stadt zum Regierungssitz von Karien erhoben.

Artemisia II., seine Frau und Schwester, ließ zu Ehren ihres verstorbenen Mannes ein Mausoleum errichten – eines der sieben Weltwunder. Heute können Besucher von Bodrum viele antike Ruinen bestaunen und in die Geschichte von Bodrum abtauchen.

Sehenswürdigkeiten

Mausoleum von Halikarnassos

Das imposante Mausoleum besaß einen Hauch von griechischer und ägyptischer Architektur. Bis zum 12. Jahrhundert war das gesamte Bauwerk gut erhalten, wurde jedoch zum Schutz vor osmanischen Angriffen im Jahr 1522 komplett abgerissen. Die abgetragenen Steine wurden für den Bau des Kastells verwendet; nur das übrige Fundament lässt noch die ursprüngliche Dimension des Mausoleums erahnen.

Bodrum Kalesi


Das St. Peter Kastell beeindruckt bereits aus der Ferne. Erbaut aus den Steinen des Mausoleums, steht das Bauwerk seit dem Mittelalter an Bodrums Küste, um die Stadt vor feindlichen Angriffen zu schützen. In dem bedeutenden Stadtwahrzeichen ist inzwischen das Museum für Unterwasserarchäologie untergebracht.

Museum für Unterwasserarchäologie


In den urigen Mauern des St. Peter Kastells bzw. Bodrum Kalesi befindet sich das äußerst interessante Museum für Unterwasserarchäologie. Die Ausstellung umfasst u.a. Fundstücke aus den Schiffswracks, die von Tauchern seit 1960 geborgen wurden. Weltweit ist das Museum von großer Bedeutung und in der Türkei das Einzige. Zu den besonderen Stücken gehören die Überreste des ältesten, gefundenen Schiffes auf der Welt.

Marine Museum


Das Marine Museum befasst sich intensiv mit dem Schiffsbau, der schon in der Antike in Bodrum betrieben wurde. In den Ausstellungsräumen erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Historie der alten Tradition u.a. durch Modellschiffe und Fotografien.

Zeki Müren Kunstmuseum
Das ehemalige Wohnhaus des bekannten, schillernden Künstlers Zeki Müren wurde restauriert und in ein Museum umgewandelt. Zu den Ausstellungsstücken zählen persönliche Habseligkeiten des Komponisten und Sängers.

Bodrum Basar
Bei einem Bummel durch die Straßen von Bodrum können Sie in den bunten Geschäften stöbern und finden mit Sicherheit das ein oder andere Urlaubssouvenir für Ihre Lieben. Jeden Dienstag findet ein großer Textilbasar statt, der Obst- und Gemüsemarkt ist freitags.

Karaada (Kara Ada)

Das idyllische Eiland Kara Ada liegt vor der Küste Bodrums und wird im Rahmen einer eintägigen Bootstour angesteuert. Berühmt ist die Insel für ihre traumhaften Strände, Badebuchten und eine Höhle, deren Schlamm eine heilende Wirkung nachgesagt wird. Besucher reiben sich damit ein und waschen ihn im heißen Thermalwasser der Grotte wieder ab.

Antike Stadt Pedasa


Nördlich von Bodrum finden sich die Überreste der lelegischen Siedlung Pedasa. Eine Festung umgab die Stadt, Türme verstärkten die Mauern zusätzlich. Außerhalb der Festungsanlage lagen die Grabanlage und der Athenatempel. Sportliebhaber können die rund vier Kilometer von Bodrum zur Ruinenstätte wandern. Das große Ausgrabungsgelände ist recht uneben, denken Sie an festes Schuhwerk.

Yahsi Strand
Der herrliche Sandstrand befindet sich im ca. 12km entfernten Ortakent und ist einer der längsten von Bodrum. Dank des klaren, sauberen Meeres wurde der Strandabschnitt mit der Blauen Flagge ausgezeichnet.

Gümbet Strand


Strandpartys, Diskotheken und Bars – der Strand von Gümbet ist beliebt unter den feierwütigen Urlaubern. An dem flach abfallenden Strand gibt es kaum Wellen, Ausflugsboote steuern auch ruhigere Buchten an.

Beste Reisezeit für Bodrum

Ein mediterranes Klima herrscht in Bodrum. Der Sommer ist heiß, in den Wintermonaten sinken die Temperaturen auf rund 15°C, wobei es ab und zu regnen kann. Viele Reisende bevorzugen die heißen Sommermonate für einen Urlaub in Bodrum. Wir empfehlen Ihnen das warme Frühjahr oder Herbst, wenn die Stadt noch nicht allzu überlaufen ist.

Übernachtungsmöglichkeiten in Bodrum

In Bodrum gibt es saisonale Mietwohnungen und private Wohnungen zur Miete, die von den Bewohnern zur Verfügung gestellt werden. Selbstverständlich haben Sie außerdem die Möglichkeit in einem Hotel bzw. Hostel zu übernachten. Besonders empfehlenswert sind folgende Hotels:

  • Azka Hotel
  • Amore Boutique Hotel
  • The Marmara Bodrum
  • Bella Sombra Hotel
  • Royal Arena Resort & Spa Hotel
  • Spektr Boutique Hotel & Spa
  • Su Hotel Bodrum

Bodrums Delikatessen

Die gesamte Region ist geprägt von der ägäischen Küche. Bodrum ist eine Hafenstadt, natürlich stehen Meeresfrüchte und Fischgerichte auf der Speisekarte. Probieren Sie unbedingt einmal eine Fischsuppe, die bringt Sie auf den ägäischen Geschmack. Des Weiteren gehören gefüllte Zucchiniblüten, Bitterkraut, Senfgras, Köremen, Bergsalat und Mangoldblätter – die hier allesamt angebaut werden – zu den lokalen Spezialitäten.

Hier eine Empfehlung der besten Restaurants in der Stadt:

  • Trança Restaurant
  • The Black Cat
  • Ga'u Restaurant
  • Dayı Balık Restaurant

Öffentliche Verkehrsmittel

Bodrums Zentrum ist recht klein und kann gut zu Fuß erkundet werden. Zwischen dem Stadtzentrum und den außerhalb liegenden Ortschaften verkehren Minibusse regelmäßig. Als Alternative bietet sich ein Taxi an. Beachten Sie jedoch, dass die Taxifahrt je nach Distanz teuer werden kann.

Anreise nach Bodrum

Mit dem Flugzeug
Bodrum besitzt einen eigenen Flughafen, der sich knapp 37km außerhalb des Stadtzentrums befindet. Mit einem Umstieg in Istanbul oder Ankara können Sie den Flughafen Bodrum-Milas erreichen. Innerhalb der Türkei bestehen viele Direktverbindungen.

Mit dem Bus
Das Busnetz ist in der Türkei sehr gut ausgebaut, sodass Sie von sämtlichen Städten Bodrum erreichen können. An- und Abfahrt erfolgt von dem lokalen Busbahnhof.

Mit dem Zug
Eine direkte Zugverbindung nach Bodrum besteht nicht. Mit dem Zug können Sie bis nach Izmir reisen und von dort mit dem Bus weiterfahren.

Mit dem Auto
Bodrum liegt rund 240km von Izmir entfernt und ist über die D525 nach etwa drei Stunden Autofahrt zu erreichen. Von Istanbul benötigen Sie etwa acht Stunden, von Ankara neun.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype