Coronavirus in der Türkei ist rückläufig

Täglich sinkt die Zahl der Neuinfizierten und die Zahl der Genesenen steigt: Die Türkei erholt sich von der Pandemie und in Kürze werden die beiden neuen Krankenhäuser fertig sein.

Baldiger Bauabschluss von Krankenhäusern in der Türkei

Die Türkei steht kurz vor dem allmählichen Ausstieg aus der Pandemie. Täglich nimmt die Zahl der Infizierten ab, während die Zahl der Menschen zunimmt, die gesund sind. Zur Behandlung standen immer Medikamente, medizinische Masken und Beatmungsgeräte zur Verfügung und trugen zu einer Verbesserung der Zahlen bei. Des Weiteren hat die Türkei andere Länder im Kampf gegen COVID-19 unterstützt und türkische Wissenschaftler testen einen Coronavirus-Impfstoff.

Bau von Krankenhäusern für die Pandemie

Im April gab Recep Tayyip Erdoğan den Baubeginn für zwei Kliniken in Istanbul bekannt, die zum Kampf gegen COVID-19 erbaut werden sollten. Die Kliniken werden nur Patienten aufnehmen, die mit dem Coronavirus infiziert sind.

In den speziell angefertigten Krankenhäusern stehen jeweils 1.000 Betten. Die Kliniken befinden sich auf dem Territorium des Militärflughafens von Sancaktepe und des alten Atatürk-Flughafens. Derzeit laufen die Bauarbeiten und werden in Kürze abgeschlossen sein.

Der erste bestätigte Fall von COVID-19 wurde vor zwei Monaten registriert, der Höhepunkt der Pandemie trat am 11. April auf.

Hier die Offizielle Statistik vom 4. Mai 2020:

  • Gesamtzahl der Infizierten: 126.045 Personen.
  • Zahl der Todesfälle: 3.397 Menschen.
  • Die Anzahl der Genesenen: 66.151 Menschen.

Die Situation im Land stabilisiert sich weiter, daher hat die Regierung einen schrittweisen Quarantäneplan entwickelt.

Vorname - Nachname *

Diese Felder sind erforderlich.

E-Mail *

Diese Felder sind erforderlich.

Telefon *

Diese Felder sind erforderlich.

Skype